Remote schwierige Mitarbeitergespräche führen: so bereitest du sie perfekt vor und führst sie durch

Schwierige Mitarbeitergespräche zu führen: nichts, was du dir als Führungskraft wünschst.

Kennst du das auch: ein kompliziertes Mitarbeitergespräch steht an und du schiebst es auf die lange Bank? Oder du willst es schnell hinter dich bringe, zitierst den Mitarbeiter zu dir, aber gut vorbereitet bist du nicht?

Beide Szenarien sind menschlich und kommen immer wieder vor. Aber beide Szenarien sind für eine professionelle Führungskraft nicht akzeptabel! 

Aktuell kommt zusätzlich noch die Schwierigkeit hinzu, dass du kaum eine Gelegenheit hast, ein solch sensibles Gespräch persönlich unter vier Augen zu führen. Aber vielleicht ist dein Team auch weit verteilt und du greifst auf die Möglichkeit zurück, remote (also online, mit einem Videotool) solche Gespräche zu führen.

 

Deine nächste Hürde: Remote sensible Mitarbeitergespräche zu führen

Deine Aufgabe ist es, diese Gespräche gut vorzubereiten und mit der passenden Haltung zu führen. Du wirst überrascht sein, wieviel mehr du bekommst an guten Gesprächen, Vereinbarungen für die weitere Zusammenarbeit und vor allem Mitarbeiter, die motiviert ihr Können zeigen und ins Team einbringen.

In diesem Artikel lernst du, was notwendig ist, um ein solches Gespräch gut vorzubereiten und du bekommst dafür eine Checkliste an die Hand. Außerdem erhältst du 5 wertvolle Tipps, wie du dein Remote-Mitarbeitergespräch so führst, dass ihr am Ende beide als Gewinner aus dem Gespräch geht.

Dieser Artikel ist nichts für dich, wenn du ein Gespräch führen musst, bei dem du dem Mitarbeiter eure Trennung mitteilen und die Kündigung aussprechen musst. Das will auch gut vorbereitet sein, aber auf eine andere Art.

Keiner führt gerne unangenehme Gespräche

Du stehst also vor der Herausforderung, dass

  • bei einem deiner Mitarbeiter Leistung messbar nicht stimmt.

Du möchtest herausfinden, woran das liegt und deinen Mitarbeiter dabei unterstützen, seinen Job wieder gut zu erledigen oder die Aufgaben finden, mit denen er zu eurem Erfolg beiträgt.

  • Dein Mitarbeiter unzufrieden wirkt und du nicht weißt, woran das liegt. Aber Maulerei und Übellaunigkeit kommen in letzter Zeit häufig vor. Achtung: dünnes Eis! Dein Mitarbeiter darf gelaunt sein, wie er möchte. Trotzdem ist es deine Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Stimmung im Team stimmt.
  • Kollegen sich häufig über genau diesen einen Kollegen beschweren. Berechtigt oder unberechtigt? Gibt es messbare Fehlleistungen oder schweben diffuse unkollegiale Anschuldigungen durch den Raum? In jedem Fall solltest du ein offenes Gespräch mit allen Beteiligten führen, nacheinander.

In allen Fällen stehst du vor der Herausforderung, deinen Kollegen wieder in seine Kraft zu bringen und seine Rolle als produktives Teammitglied zu fördern.

Zusätzliche Herausforderung: dieses Gespräch musst Du remote führen und dabei Nähe und eine verbindliche Gesprächsatmosphäre herstellen. Du willst mit festen, zukunftsgerichteten Vereinbarungen aus dem Gespräch gehen.  

 

DEINE PERFEKTE GESPRÄCHSVORBEREITUNG

Beginnen wir mit ein paar Regeln, die sowohl für remote geführte Gespräche, als auch für Gespräche gelten, die in Präsenz stattfinden. Das solltest du dir auf jeden Fall immer nochmal verdeutlichen.

Gerade in schwierigen Gesprächssituationen machen wir uns Stress. Unser Reptilgehirn ist so angelegt: Flucht oder Verteidigung. Das gilt auch für deinen Gesprächspartner, der fühlt sich in einer solchen Gesprächssituation vermutlich nicht besser als du.

Aber wenn du in einer solchen Situation entsprechend gelassen reagierst und eine gute Gesprächsatmosphäre herstellst, dann kann dein Gegenüber auch entsprechend anders und gelassen reagieren.

Wenn du also auf alle Punkte gut vorbereitet bist, dann kannst du damit den Stress austricksen.

 

STRESSFAKTOREN EINFACH AUSTRICKSEN

Dieses Vorgehen empfehle ich dir:

Lade dir hier meine Vorbereitungsliste mit ausführlicher Anleitung für dein schwieriges Mitarbeitergespräch runter. Damit beleuchtest du alle Faktoren, die wichtig sind, um dich voll umfänglich auf das Gespräch vorzubereiten.

Wenn du mit meiner Checkliste arbeitest, wendest du Selbst-Coaching-Tools an, die dich dabei unterstützen, die Beziehung zu deinem Mitarbeiter zu analysieren und dabei Regionen ausleuchten, die du im normalen Alltag oft nicht berücksichtigst.

Du betrachtest sowohl die sachliche Ebene – also das „Wie“ wir Leistung erbracht, als auch die Beziehungsebene – also euer menschliches Miteinander.

Nur, wenn du die harten und die weichen Faktoren einbeziehst, kann ein vollständiges Bild entstehen.

Nur dann kannst du deinen Mitarbeiter dabei unterstützen, auf die nächste Ebene zu kommen.

 

HIER KOMMST DU ZUR CHECKLISTE:

Fülle diese Liste unbedingt handschriftlich aus! Aber Achtung, diese Unterlage ist nur für dich. Du lässt sie nicht im Büro herum liegen oder zeigst sie herum. Das handschriftliche Aufschreiben verhilft dir zu sehr viel mehr Klarheit über die Situation, das, was du willst und dein Gesprächsziel.

Noch ein Wort zur Gesprächsdurchführung: Du hast die Checkliste bearbeitet, weißt nun was du willst und bist perfekt vorbereitet? Prima! Dann sorge auch dafür, dass du entsprechend professionell im Gespräch auftrittst. 

 

ALS FÜHRUNGSKRAFT BIST DU FÜR DEN VERLAUF UND DEN ERFOLG DES GESPRÄCHS VERANTWORTLICH.

Dafür kannst du einiges tun:

  • Sorge für dich Ruhe vor dem Gespräch. Komme nicht gehetzt aus einem anderen Meeting an und sei pünktlich.
  • Prüfe deine eigene Haltung. Wie geht es dir gerade? Bist du vielleicht genervt oder übellaunig? Falls ja: warum? Mache dir diesen Zustand bewusst und sorge dafür, dass du deine schlechte Laune oder deinen Stress bei dir behältst und nicht am Mitarbeiter auslässt.
  • Sorge für eine offen, wertschätzende Gesprächsatmosphäre, höre zu und lasse ausreden. Manchmal entsteht die Lösung schon beim gemeinsamen Austausch und Aussprechen und der Knoten kann platzen.

Weitere Tipps, dazu, wie du dein remote Gespräch gute führen kannst, findest du hier:

Manchmal höre ich, dass einige meiner Tipps ungewöhnlich sind oder sich erst mal „schräg“ anfühlen. Aber die Erfahrung zeigt: sie funktionieren! Nimm dir die Zeit, lass dich darauf ein und probiere aus.

Ich wünsche dir viel Erfolg! Berichte mir gerne, wie du mit der Checkliste zurechtkommst. Wenn du weitere Fragen hast oder dein Mitarbeitergespräch gemeinsam mit mir vorbereiten willst, dann melde dich bei mir.

Ich freue mich auf dich!

Gemeinsam sind wir die Zukunft

Petra

Wertvolle Tipps direkt in dein Mailpostfach – einfach zum Newsletter anmelden

Wenn Du Interesse an richtig guten Informationen rund um das Leben als Ingenieur & Techniker hast, dann bist Du hier richtig. 

Etwa 2-mal pro Monat erhältst du kostenfrei praxisorientierte Infos rund um die optimale Gestaltung Deines beruflichen Alltags und exklusive Inhalte.

Du kannst Dich natürlich jederzeit wieder abmelden – wäre aber schade!

Guide: So führst du remote schwierige Gespräche

Sorge dafür, dass schwierige Mitarbeitergespräche zu guten Ergebnissen führen. Hole dir hier meinen Guide zur Vorbereitung und Durchführung. 

Start nicht verpassen!

downloads
Bring dich mit Schwung und Spaß nach vorn.
Im März startet die nächste Runde meines Gruppencoaching-Programms.

Trage dich hier ein und verpasse keine Infos zum Programm und zur Anmeldung.